entdecke
madagassisches Lebensgefühl

einzelstücke
von Hand gefertigt

tanana vereint die traditionelle Handwerkskunst der Insel Madagaskar
mit ästhetischen Modeaccessoires und anspruchsvollen Einzelstücken für Wohnkultur.

Wohnaccessoires

wohnkultur

Wunderschöne Formen und Farben gemixt mit edlen Materialien. Für den Tisch, den Wohn- oder Schlafbereich. Diese handgefertigten Einzelstücken bringen madagassische Lebendigkeit in dein Zuhause.

Handtasche VILIA Natur

modeaccessoires

Französischer Chic spiegelt sich in anspruchsvollem Design wider. Lass dich begeistern von der traditionellen madagassischen Handwerkskunst. Verliebe dich in unsere einzigartigen Accessoires.

[tahnann’]

Tanana bedeutet “Hand” auf madagassisch. Handwerkskunst hat auch in Madagaskar eine lange Tradition. Wer schonmal die rote Insel besuchte,  der weiß, dass sich in der Hauptstadt Antananarivo viele kleine Boutiquen an der sogenannten “Digue” aneinander reihen. Dort kann man eine Vielzahl an Handgearbeitetem bestaunen. Echte Handarbeit berührt und ist vielfältig geprägt von den traditionellen Techniken der verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Nicht nur in der Hauptstadt, auch  in den abgelegensten Dörfern bieten Kunsthandwerkerfamilien ihre wunderschön gefertigten Kreationen, an provisorisch aufgestellten Marktständen, an.

Ebenholzstatuen Sarobidy

unsere materialien

zebuhorn

Salatbesteck aus Horn und Holz FATAVE

Das Zebu ist ein domestiertes Buckelrind aus Madagaskar. Das Horn ist ein Nebenprodukt der Schlachtung, es werden dafür keine Tiere extra getötet. Das Horn ist ein geschätzter Rohstoff, da es absolut geschmacksneutral ist. Gleichzeitig kann es elegant verarbeitet werden.

raphia palmblatt

 Die “Raphia Farinera” ist eine Faserpflanze die aus Madagskar stammt. Raphiabast ist eine einzigartig madagassische Ressource. Sie wird traditionell für die Konfektion und Fertigung verschiedener Produkte verwendet. Unsere Kollektion besteht zum Großteil aus diesem Material.

edelholz

Ebenholz, Palisander und Rosenholz sind drei Edelhölzer. Wegen ihrer Rarität sind diese auch geschützt. Kunsthandwerk aus diesen zertifizierten Hölzern darf seit 2013 nicht mehr ausgeführt werden. Kulturell werden aus diesen Hölzern Statuen mit anspruchsvoller Detailarbeit gefertigt.